Achtung. Achtung. Achtung.
Wir sind umgezogen!

Januar 2021

Das Büro für besondere Maßnahmen ist ab sofort erreichbar auf mojour.de

Nach und nach werden alte Beiträge – ggf. aktualisiert und überarbeitet – dorthin umziehen. Bitte folgen ... :-)

Samstag, 23. April 2016

Adressat unbekannt

Welttag des Buches am 23. April
- Blogger schenken Lesefreude -
Buchverlosung!

Ungefähr heute vor vierhundert Jahren starb William Shakespeare. Dieser literarische Trauertag wurde 1995 von der UNESCO zum Welttag des Buches und des Urheberrechts erklärt.

Um diesen besonderen Tag zu ehren, haben die GeschichtenAgentin Dagmar  und Christina von Pudelmützes Buchwelten vor drei Jahren die Aktion “Blogger schenken Lesefreude“ gestartet, an der sich auch in diesem Jahr wieder viele BloggerInnen beteiligen - zur kompletten TeilnehmerInnen-Liste bitte hier entlang.

Auch ich habe mit dem Anmelden nicht lange gefackelt, mich sofort in meine umfangreiche Bibliothek begeben und ein weiteres Buch herausgesucht, das eines internationalen Welttags würdig ist:

Kressmann Taylor, Adressat unbekannt

Der nur 55 Seiten kurze Briefroman "Adressat unbekannt" von Kressmann Taylor veranschaulicht subtil und gleichzeitig beklemmend aktuell - am Beispiel der Entwicklung einer Freundschaft zwischen einem jüdischen Kunsthändler in den USA und seinem ehemaligen arischen Geschäftspartner in Deutschland zu Beginn des Nationalsozialismus - wie sich Gedankengut und Gewaltherrschaft des Nazi-Regimes quasi durch die Ritzen des Alltags in allen Lebensbereichen breit machte, wie Gewalt Gegengewalt erzeugt und sich über Kontinente hinweg fortpflanzt.

Die 1903 geborene Journalistin Kathrine Kressmann übrigens wählte für die Veröffentlichung (zunächst 1938 als Fortsetzungsroman im New Yorker Magazin "Story", 1939 dann als Buch) ein Pseudonym, weil ihr damaliger Verleger der Meinung war, dass ein politischer Text einer Frau nicht ernst genommen würde.

Und, neugierig geworden auf das Buch? Dann beantwortet mir doch (m)eine Frage:

Gibt oder gab es eine politische Autorin
die Euch besonders beeindruckt hat und Euer Vorbild ist?

Wer das Buch gewinnen möchte, hinterlässt einfach unten (oder unter dem heutigen Post auf Facebook) einen Kommentar mit persönlicher Antwort und gültiger E-Mail-Adresse. Einsendeschluss ist Samstag, 30. April 2016 um 23:59 Uhr.

JedeR ab 18 Jahren darf EINmal teilnehmen. Bei mehr als einer Antwort entscheidet das Los, und der oder die GewinnerIn wird am Montag, 2. Mai 2016 per E-Mail benachrichtigt. Ich gebe keine Daten an Dritte weiter, versende das Buch nur innerhalb Deutschlands, leiste keinen Ersatz bei Versandverlust, zahle den Gewinn nicht in bar und schließe den Rechtsweg aus.

Viel Glück!

@blogdenwelttag #Lesefreude 2016



PS.
Die süße Büromieze Ginivra lässt es sich nicht nehmen, ebenfalls ein Buch zu verlosen — bei ihr geht es um literarischen Cat Content. Was sonst?!

PPS.
Noch kurz zum Buch:
Kathrine Kressmann Taylor, "Adressat unbekannt" ist aktuell in verschiedenen Ausgaben bei der Buchhändlerin Eures Vertrauens erhältlich.
Das von mir verloste Exemplar ist eine gebundene deutsche Erstausgabe von Hoffmann und Campe aus dem Jahr 2000, übersetzt von Dorothee Böhm, mit Nachwort von Lois Rosenthal (Herausgeberin der Zeitschrift Story) - gelesen und in einem sehr gut erhaltenen Zustand.